Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
- für Bestellungen online auf http://shop.postalo.de-

§ 1 Allgemeines, Geltungsbereich
Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen der Postalo GmbH (im Folgenden „Postalo“) und dem Besteller von Produkten auf dem Online-Angebot shop.postalo.de (im Folgenden „Besteller“).

§ 2 Bestell, Zahlungs- und Liefervorgang
Durch das Absenden (erfolgt durch das Klicken auf den Button "zahlungspflichtig bestellen") des ausgefüllten Bestellformulars auf shop.postalo.de gibt der Besteller ein bindendes Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab. Vor dem endgültigen Absenden hat der Kunde auf einer Bestellübersichtsseite die Möglichkeit, die Eingaben noch einmal zu prüfen und bei Bedarf zu korrigieren. Im Anschluss sendet Postalo dem Besteller daraufhin per E-Mail eine Bestellbestätigung zu, durch die der Vertrag zustande kommt. Die Zahlung der Waren erfolgt dann entweder per Vorkasse oder vorab über ein elektronisches Zahlungssystem eines Drittanbieters. Im Falle der Vorkasse bekommt der Besteller mit der Bestellbestätigung per E-Mail eine Zahlungsaufforderung zugeschickt. Nach Feststellung des Zahlungseingangs wie auch bei Nutzung des elektronischen Zahlungssystems startet die Produktion des bestellten Produkts im Print-on-demand-Verfahren zum nächstmöglichen auf shop.postalo.de angegebenen Drucktermin, bzw. bei Lagerware erfolgt die Auslieferung durch Postalo. Postalo steht es frei, die Produktion auch bereits vor Zahlungseingang zu starten und die Waren zu verschicken. Die Zahlungspflicht des Bestellers bleibt auch in diesem Fall bestehen. Sämtliche Lieferungen seitens Postalo bleiben bis zur vollständigen Zahlung im Eigentum von Postalo.

§3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

a) Bei Nutzung des Online-Angebots als Privatkunde (Endverbraucher): die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten, es sei denn, diese sind bereits im Produkt enthalten.

b) Bei Nutzung des Online-Angebots als Firmenkunde: die angegebenen Preise sind exkl. der gesetzlichen Umsatzsteuer.

c) Bankeinzug: Kommt es zu einer Rücklastschrift trägt der Besteller die dadurch entstandenen Mehrkosten (wie z.B. Bankgebühren und sonstige Aufwendungen).

d) Hat der Besteller die Zahlung per Vorkasse gewählt, so verpflichtet er sich, den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen.

 
§ 4 Rücktrittsrecht seitens Postalo
Es ist untersagt, Postalo mit dem Druck eines rechtswidrigen, bedrohenden, ehrenrührigen, verleumderischen, obszönen oder pornographischen Material zu beauftragen, ebenso wie Material, das eine Straftat darstellt oder zur Ausübung einer Straftat ermutigt, oder Material, das Marken- und Lizenzrechte Dritter verletzt. Postalo behält sich vor, einzelne Produkte, deren Gestaltung gegen geltendes Recht oder gegen ethisch-moralische Einstellungen seitens Postalo verstoßen, nicht zu produzieren und auszuliefern. In diesem Fall erstattet Postalo einen eventuell bereits gezahlten Kaufpreis an den Besteller umgehend zurück und behält sich vor, den Besteller anzuzeigen.

§ 5 Mängelhaftung
Weist die durch Postalo gelieferte Ware wertmindernde Mängel auf, gelten die gesetzlichen Vorschriften. Postalo haftet nicht für weitere Schäden, die dem Besteller durch mangelhafte Lieferung entstehen. Postalo haftet ebenso nicht für Schäden, die dem Besteller durch verspätete Lieferung entstehen.

§ 6 Technische und gestalterische Abweichungen
Wir behalten uns bei der Vertragserfüllung ausdrücklich Abweichungen vor gegenüber den Beschreibungen und Angaben auf unserer Webseite, Prospekten, Katalogen und sonstigen schriftlichen und elektronischen Unterlagen hinsichtlich Material, Farbe, Gewicht, Abmessung, Gestaltung oder ähnlicher Merkmale, soweit diese für den Besteller zumutbar sind. Zumutbare Änderungsgründe können sich ergeben aus produktionstechnischen Schwankungen und technischen Produktionsabläufen.


§ 7 Nachlieferung, Gewährleistung, Widerrufsrecht
1) Beanstandungen wegen unvollständiger oder mangelhafter Leistung von Postalo sind unverzüglich nach Kenntniserhalt anzuzeigen.

2) Im Falle berechtigter und rechtzeitiger Beanstandungen hat Postalo im Fall unvollständiger Leistung nachzuliefern und im Fall mangelhafter Leistung nach Wahl nachzubessern oder Ersatz zu liefern.

3) Ausdrücklich wird an dieser Stelle darauf hingewiesen, dass Postalo nicht für Schäden einsteht, die nachweislich beim Transport verursacht wurden. Postalo verpflichtet sich jedoch, diesen Nachweis zu erbringen. Dazu ist es ausreichend, wenn Postalo nachweist, dass die Sendung das Unternehmen ohne sichtbare Mängel verlassen hat. Bei einem versicherten Versand obliegt es Postalo, den Schaden des Kunden beim beauftragten Transportunternehmen geltend zu machen. Dazu ist der Besteller verpflichtet, einen Nachweis des Schadens (z.B. durch Fotoaufnahmen) zu dokumentieren. Dies gilt für den Besteller auch bei einem unversicherten Versand.

4) Ein Widerrufs-Rückgaberecht gemäß § 3 II Nr. 1 des Gesetzes über Fernabsatzverträge besteht nicht, wenn der Bestellgegenstand kundenpezifisch individuell hergestellt wird und/oder Lebensmittel enthält.

§ 8 Haftungsausschluss für fremde Links
Postalo verweist auf Postalo.de zu anderen Seiten im Internet. Für alle diese Links gilt: Postalo erklärt ausdrücklich, dass es keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der verlinkten Seiten hat, es sei denn, die verlinkten Seiten werden ebenfalls von Postalo betrieben. Deshalb distanziert sich Postalo hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten Dritter auf shop.postalo.de und machen uns diese Inhalte nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle angezeigten Links und für alle Inhalte der Seiten Dritter, zu denen Links führen.

§ 9 Bild- und Urheberrechte / Rechte Dritter
a) Der Besteller sichert bei der Nutzung der sog. Upload-Funktion (Nutzung eigener Bilddateien) von shop.postalo.de zu, dass er über die Rechte an den von ihm verwendeten Bildern und ggfls. textlichen Inhalten verfügt. Für sämtliche Inhalte (Bilder und Texte), die der Besteller während seiner Bestellung selbständig erstellt, sowie daraus resultierender möglicher Ansprüche Dritter aufgrund von Verletzungen des Bild- und Urheberrechts erklärt sich der Besteller allein verantwortlich.
b) Ebenso versichert der Besteller, dass die von ihm eingegebenen Inhalte nicht in Konflikt mit sonstigen Gesetzen, insbesondere zum Jugendschutz, stehen oder strafrechtliche Tatbestände erfüllen.
c) Postalo ist nicht zur Prüfung eventueller Bild- und Urheberrechtsverletzungen oder anderer Rechtsverletzungen verpflichtet und haftet daher nicht für entsprechende Rechtsverletzungen.
d) eigene Bild-, Urheberrechte oder sonstige Rechte an einzelnen vom Besteller hochgeladenen Bildern oder Texten bleiben beim Besteller.
e) Die Rechte an den fertigen Druckunterlagen, die mit dem Online-Konfigurator von shoppostalo.de gestaltet wurden, liegen grundsätzlich beim Besteller. Diese sind jedoch insofern eingeschränkt, als dass die Druckunterlagen im Besitz von Postalo bleiben, wenn der Besteller ein Kundenkonto auf shop.postalo.de anlegt. Der Besteller kann daher folgendermaßen über seine gestalteten Druckunterlagen verfügen:
• Nachträgliche Bearbeitung von Druckunterlagen
• Druckaufträge seiner Druckunterlagen bei Postalo erteilen
• Löschen von Druckunterlagen
f) Postalo wird von sich aus die Druckunterlagen des Bestellers nicht zur Produktion verwenden, es sei denn, der Besteller löst einen Druckauftrag über sein Kundenkonto aus.

§ 10 Haftung
a) Postalo haftet gegenüber dem Besteller, sofern dieser Ansprüche geltend macht, die auf grober Fahrlässigkeit, Arglist, Vorsatz, oder der Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht von Postalo beruhen. Postalo haftet nicht für leicht fahrlässiges Verhalten. Sollte Postalo eine fahrlässige Verletzung angelastet werden, ist die Haftung auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt.
b) Bei Schäden, die Postalo durch die Produktion, Veröffentlichung und Vervielfältigung von Druckunterlagen entstehen, die Rechte Dritter verletzen oder gegen sonstige Gesetze verstoßen, haftet der Besteller. Die Haftung gilt auch für Schäden, die nach Beendigung des Vertragsverhältnisses auftreten. Die Haftung des Bestellers schließt alle Kosten für Rechtsverfolgung und Schadensersatz ein, die Postalo im Zusammenhang mit der Produktion, Veröffentlichung und des Vertriebs durch ein Gericht auferlegt werden oder in einem Vergleich enthalten sind. Der Besteller verpflichtet sich, Postalo von allen derartigen Kosten bzw. Forderungen freizustellen. Postalo hat gegenüber dem Besteller in einem solchen Fall einen Anspruch auf einen Vorschuss in Höhe der geschätzten Verteidigungskosten.

c) Die Bereitstellung eines Kundenkontos für den Besteller bedeutet eine freiwillige Leistung seitens Postalo. Der Besteller hat keinen Anspruch auf diese Leistung. Postalo hat das Recht, die Bereitstellung eines Kundenkontos jederzeit zu beenden und das Kundenkonto zu löschen. Postalo haftet dabei insbesondere dabei nicht für die vom Besteller in seinem Kundenkonto hinterlegten Druckunterlagen. Postalo hält sich das Recht vor, bei längerer Inaktivität des Bestellers dessen Kundenkonto zu löschen.

§ 11 Direktversand

Postalo bietet einzelne Produkte auf shop.postalo.de zum „Direktversand“ an. Dies bedeutet, daß Postalo ein Produkt im Auftrag des Bestellers direkt an eine dritte Person versendet. Dies erfolgt i.d.R. nicht durch einen Paketdienst, sondern als normale Brief- oder Postkartensendung durch die Deutsche Post AG oder einen anderen nationalen Postdienstleister.

Geht ein solches Produkt auf dem Versandweg verloren, so muß der Besteller dies Postalo innerhalb von 14 Tagen mitteilen. Postalo hat in dem Fall das Recht, entweder den einzelnen Auftrag erneut auszuführen oder dem Besteller genau den Betrag zurückzuerstatten, den der reklamierte Direktversand-Artikel gekostet hat.

Reklamiert der Besteller bei einem Direktversand (z.B. „Postkarten-Mailing“), daß 10 oder mehr Einzelsendungen innerhalb des Auftrags nicht die jeweiligen Empfänger erreicht haben, so ist Postalo grundsätzlich nicht verpflichtet, über die Anzahl von 10 Sendungen hinaus für die Einzelsendungen einzustehen. Dafür genügt es, wenn Postalo glaubhaft nachweisen kann, daß der entsprechende Druckauftrag ausgeführt wurde. In diesem Fall muß der Besteller nachweisen, daß Postalo die Postauflieferung fahrlässig oder absichtlich unterlassen hat.


 

§ 12 Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand

(1) Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).

(2) Erfüllungsort für alle Leistungen aus den mit uns bestehenden Geschäftsbeziehungen sowie Gerichtsstand ist der Postalo Firmensitz, soweit der Besteller die Bestellung nicht als Endverbraucher, sondern als Kaufmann oder in anderer ähnlicher Funktion (z.B. Vereinsvertreter, Behörde) ausführt.


 

Für einen Ausdruck nutzen Sie bitte die Druckfunktion Ihres Browsers.


Postalo GmbH
Kattrepel 2
20095 Hamburg
Telefon: +49 40 51318373
Telefax: +49 40 51318374
E-Mail: info(at)postalo.de
Internet: www.postalo.de
Handelsregister: Amtsgericht Hamburg, HRB 84483
USt-ID-Nr. DE221203836
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Mirco Beisheim

 

Back to Top